Besondere Trinkgläser aus Italien

Liebhaber edler Getränke und schöner Gläser wissen Trinkgläser aus Italien aufgrund ihrer besonderen Qualität zu schätzen. Jedes Trinkglas, das in einer der zahlreichen Glasmanufakturen der Apennin-Halbinsel produziert wird, kann auf eine reiche Historie zurückblicken. Ein Zentrum der italienischen Glaskunst ist die in Venedig vorgelagerte Insel Murano. Glaskunst aus dem venezianischen Murano ist weltbekannt und historische Stücke – allen voran Vasen und Figuren – sind begehrte Sammlerobjekte, die auf Auktionen immer wieder Spitzenpreise erzielen.

Streng gehütet – Geheimnisse der venezianischen Glaskunst

Bereits im Römischen Reich war Murano ein Zentrum der Glasbläserei und noch immer übt die Inselgruppe auf Besucher eine einzigartige Faszination aus. Murano wurde 1291 durch den Dogen Pietro Gradenigo bewusst als Standort für die Glasmacherkunst ausgewählt. Als die Glasbläsereien noch mitten in Venedig angesiedelt waren, waren sie regelmäßig der Grund dafür, dass große Brände Teile der Stadt zerstörten. Ein weiterer Vorteil der Umsiedlung war, dass es durch die abgeschottete Lage der Insel einfacher war, die streng gehüteten Geheimnisse der Glasherstellung vor neugierigen Ohren zu schützen.

Die damaligen Glasbläser mussten eine Erlaubnis einholen, um die Insel überhaupt verlassen zu dürfen. Gaben sie ihr geheimes Wissen weiter, drohten ihnen schlimme Strafen. Vor allem das Geheimnis der Spiegelherstellung war heiß begehrt und lockte Spione aus anderen Reichen an. Auch heute noch sind nur eine begrenzte Anzahl an Personen im Besitz des alten Wissens, das unter den Glasbläsern von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Einen Besuch wert – Glasmanufakturen in Murano

Glas leistete in der Historie als begehrtes Exportgut einen wichtigen Beitrag zum Aufstieg Venedigs als einflussreicher Stadtstaat und gefürchtete Seemacht. Die Vielzahl an eindrucksvollen Kirchen, Prachtbauten und Palazzi ist ein Zeugnis der einstigen Macht und des Wohlstandes, den die Bürger der Handelsstadt über viele Jahrhunderte hinweg genossen. Das Museo del Vetro erzählt als Glasmuseum die eindrucksvolle Geschichte der Glasmacherkunst auf Murano und zeigt, wie hart das Leben der Glasbläser war und welch wundervolle Kunstwerke unter ihren Händen entstanden sind. Ein Aufenthalt in Venedig lässt sich perfekt mit einem Besuch Muranos und der Glasmanufakturen verbinden. Rund 15 Minuten dauert die Überfahrt von Venedig aus – mit einem Vaporetto auf die Insel Murano. Aktuell leben und arbeiten noch rund 300 Glasbläser auf der Inselgruppe, die den treffenden Beinamen Glasinsel trägt.

Murano-Feeling in Deutschland

Wer italienische Kultur und Lebenskunst liebt, kommt an wunderschönem Murano-Glas nicht vorbei. Zahlreiche namhafte Hersteller haben in ihren Tableware-Kollektionen nach eigenen Entwürfen von Glasmanufakturen in Murano hergestellte Gläser im Programm. Das moderne Traditionshaus Zafferano entwickelt handgefertigte italienische Gläser und Murano-Gläser. Das Besondere an der Qualität der Murano-Gläser ist ihre Reinheit, Transparenz und Stabilität. Ein typisches Erkennungsmerkmal für echtes Murano-Glas sind beispielsweise kleine Luftblasen, die entstehen, wenn Glasbläser mit einer mehrfarbigen Schichttechnik arbeiten und verschiedenfarbige Glasschmelze übereinander schichten.

Die einzigartigen Farben, die durch diese spezielle Methode der Schichtung entstehen, machen Murano-Glas einzigartig auf der Welt. Experten und kundige Laien erkennen die Herkunft auch an der Pontil-Kennzeichnung. Ist der Glasbläser fertig mit einem Werkstück, zerbricht er die kleine Pontil-Eisenstange, an der das Glasobjekt während der Bearbeitung befestigt ist, und es entsteht eine charakteristische Pontil-Narbe.

Stilvolle Gläser für besondere kulinarische Momente

Wer seinen Urlaub in Venedig verbringt, darf sich neben kulturellen Schätzen auf abwechslungsreiche kulinarische Genüsse freuen. Ob Risotto mit schwarzer Tintenfischsoße, gebackener Radicchio oder das bekannte Reisgericht Risi e Bisi – für jeden Geschmack finden sich die perfekten Spezialitäten. Den Bewohnern Italiens wird nachgesagt, dass sie gesünder und länger leben. Der Fokus ihrer Ernährung liegt auf Gemüse, Obst, Kräutern, Nüssen, Olivenöl, Hülsenfrüchten, Getreide, Fisch und Meeresfrüchten, was sich auch in der venezianischen Küche bemerkbar macht.

Als Getränke liegen frisches Wasser und Wein bei italienischen Genießern hoch im Kurs. Eine stilvolle Präsentation auf dem Tisch mit Servietten, hübschem Geschirr und funkelnden Gläsern gehört zu einem echten italienischen Essen dazu. Die Begeisterung für italienisches Geschirr und besondere italienische Gläser ist auch hierzulande ungebrochen und sorgt für mediterranes Urlaubsflair im Alltag.

Worauf ist beim Glaskauf zu achten?

Bunte Gläser im Murano-Stil in minderwertiger Qualität gibt es leider viele auf dem Markt. Käufer, die speziell nach Murano-Glas suchen, müssen Vorsicht walten lassen. Wer Murano-Gläser namhafter Markenhersteller – wie Zafferano – kauft, kann sich auf die Echtheit verlassen und auf die Auswahl von Farbe und Form konzentrieren. Ob Wasser, Amaretto, Grappa, Limoncello, Montepulciano oder Primitivo – der Stil bestimmt nicht-alkoholisches oder alkoholisches Getränk, das in dem Glas serviert werden soll. Das gilt sowohl in der Gastronomie als auch im privaten Bereich. Neben typischen Gläsern, die einer breiten Masse bekannt sind – wie Rotweingläser, Weißweingläser, Longdrinkgläser, Likörgläser oder Schnapsgläser – gibt es auch besondere Modelle, die nur Liebhaber bestimmter Getränkesorten kennen.

Gin – Modegetränk in vielen Variationen

Ein Modegetränk, das in den letzten Jahren viele Anhänger gefunden hat, ist Gin. Das aus Getreidealkohol hergestellte und mit Wacholderbeeren sowie Gewürzen und Kräutern aromatisierte Getränk hat seinen Ursprung in den Niederlanden und wurde im 17. Jahrhundert während des Dreißigjährigen Krieges nach England gebracht, das es im Sturm eroberte. Heute gehören Gin und Gin-Tonic auf internationaler Ebene zu den In-Getränken, sodass auch italienische Manufakturen spezielle Gin-Gläser in ihr Sortiment aufgenommen haben. Eine Besonderheit italienischer Glaskunst sind beispielsweise Gin-Cocktail-Gläser, die perfekt zum italienischen Aperitivo passen. Besondere Modelle haben einen in den Glasfuß integrierten Teller zum Anrichten von kleinen Snacks.

Italienische Glaskunst – Schmelztiegel von Tradition und Moderne

Die traditionsreiche italienische Glaskunst inspiriert Designer und Glaskünstler zu immer wieder neuen Kreationen, die die Herzen anspruchsvoller Glasliebhaber und Tableware-Fans erobern. Buntes Murano-Glas ist weltbekannt. Über viele Jahrhunderte hinweg haben die Glasbläser wunderschöne Trinkgläser geschaffen, die noch heute als Erbstücke weitergegeben werden. Neue Kollektionen besonderer Trinkgläser aus Italien setzen funkelnde Akzente auf Esstischen und erfreuen sich bei Liebhabern edler Gläser größter Beliebtheit. Klassische Glasformen werden ergänzt durch Gläser für neue Trendgetränke, die für Abwechslung auf dem Tisch sorgen und dem modernen Zeitgefühl entsprechen.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


<script type="text/javascript" src="https://www.assoc-amazon.de/s/link-enhancer?tag=gin-entdecken-21&o=3"></script><noscript><img src="https://www.assoc-amazon.de/s/noscript?tag=gin-entdecken-21" alt="" /></noscript>