Geranium Gin im Test

Geranium Gin: Ein Gin mit Geranien

Geranium Gin

 

Daten und Fakten zum Gin

Name: Geranium Gin
Hersteller: Langley Destillery
Link zur Webseite
Herkunft: England
Alkoholgehalt: 44 % Vol.
Gin Sorte: Dry Gin
Gin Art: Klassischer Gin
Herstellung: Destilled Gin
Passende Cocktails: Gin Fizz, Gin Mule
Gin bei Amazon kaufen

Besonderheit des Geranium Gin

Wenn man den Namen des Gin – Geranium – hört denkt man doch irgendwie gleich an Blumen. Das ist auch gar nicht so abwegig, denn bei der Mazeration des Gins wurden tatsächlich unter anderem Geranien verwendet. Entwicklt haben diesen Gin Henrik Hammer und sein Vater in Dänemark. Destilliert wird der Gin allerdings bei der bekannten, englischen Brennerei „Langley“ aus Birmingham. Für 48 Stunden werden die Geranien mit 9 weiteren Zutaten – wobei eine davon Geheim ist – in einem Getreidedestillat, welches ausschließlich aus Weizen hergestellt wurde, marzertiert.

Geranien wird übrigens nachgesagt, dass sie heilende Wirkungen besitzen. Außerdem bestehen diese aus einer Menge von Aromen und Aromenverbindungen.

Abgefüllt ist der Geranium Gin in viereckige, dicke und zugleich hohe Glasflaschen. Die Form der Falschen soll das „dänische Design“ verkörpen bei dem helle Farben, Schlichtheit und gerade Linien im Vordergrund stehen. Auch das Etikett besteht aus einer Transparentfolie wodruch auf der Vordersteite nur die Aufschrift „Geranium Gin“ erkennbar ist. Mit diesem schlichten aber dennch eleganten Design möchten Henrik Hammer und sein Vater eine klare Aussage platzieren: „Es kommt nicht auf die Flasche sondern auf den Inhalt an“.

Geschmacksphasen des Geranium Gin

Für die Nase präsentiert der Geranium Gin vordergründig deutlich Wacholdernoten. Im weiteren Verlauf zeigt sich aber auch eine sehr deutlich florale Note. Leicht süßlich schweben diese lieblichen Aromen, die an eine Blumenwiese im Frühling erinnern, in die Nase.

Geschmacklich muss sich der Gin nicht hinter seinem schönen Bouquet verstecken. Auch auf der Zunge schmeckt man eine kräftige Wacholdernote, so wie es sich für einen London Dry Gin gehört. Aber auch die floralen Aromen spielen geschmacklich eine große Rolle. Diese umschmeicheln die Geschmacksnerven mit einer lieblichen Süße und harmonieren perfekt mit der kernigen Wacholdernote. Daneben wirkt der Gin selbst und sein Körper angenehm mild. So bleibt Platz, dass sich die floralen Aromen sowie die Wacholdernote ausleben können.

Der Abgang ist ebenfalls löblich. Schön langanhaltend und wärmend fließt der Geranium Gin am Gaumen vorbei. Dabei entstehen zusätzliche Zitrus- und Orangenaromen, die den Nachhall wunderbar abrunden.

Verwendete Botanicals im Geranium Gin

Wacholder, Geranien, Zitrone, Orange, Koriandersamen, Kassisrinde, Schwertlilienwurzeln, Engelwurz, Laktritz und eine geheim Zutate

Weitere Gin Tests finden >>

Geranium Gin

Geranium Gin
8.4

Gesamteindruck:

9/10

    Design + Geschichte:

    9/10

      Anzahl Botanicals:

      8/10

        Geschmack:

        9/10

          Komplexität:

          8/10

            Geruch

            • Wacholder
            • Florale Aromen
            • Süße

            Geschmack

            • Wacholder
            • Florale Aromen
            • Liebliche Süße
            • Zitrusaromen

            Kommentar hinterlassen

            E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


            *


            *